(unbenannt)

Arbeit der Selbsthilfegruppen in Sachsen



Liebe Defi-Patienten, liebe Angehörige,

trotz des unbestreitbaren Nutzens der Defibrillator-Therapie wirft diese für viele Betroffene auch ihre Probleme im Alltag auf.

Es ist deshalb für alle ICD–Patienten sehr wichtig, ihre Fragen zum ICD bzw. Defi beantwortet zu bekommen, und auch möglichst viel über die geänderten Lebensumstände nach einer Implantation zu erfahren. Der gut informierte Defi-Träger kann nämlich sein Implantat in der Regel sehr gut akzeptieren und erhält mehr Sicherheit in seinem alltäglichen Leben.

Wir organisieren Fachvorträge, speziell für Defi-Träger, mit anschließenden Gesprächsrunden, bei denen Sie als Patient aber auch Ihre Angehörigen ihre Fragen über „Defi & Co.“ stellen können und in aller Ruhe beantwortet bekommen. Es sind aber auch regelmäßige Defi-Patiententreffen geplant, bei denen der Erfahrungstausch von ICD-Patienten und deren Angehörigen im Vordergrund steht.

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist kostenfrei und es werden auch keine Mitgliedsbeiträge erhoben.

Sollten Sie Interesse an regelmäßigen Informationen über unsere zukünftigen Veranstaltungen wünschen, werden wir Ihnen diese unverbindlich und kostenfrei zusenden.
Wir würden uns sehr freuen, Sie als interessierten ICD-Patienten kennen zu lernen und bei uns unseren zukünftigen Vorträgen und Patiententreffen in einer unserer Gruppen begrüßen zu dürfen!

Allgemein